Krankheit

Krankheit

Den Stein vom Herzen nehmen

Wir sind gesund und begegnen tagtäglich kranken Mitmenschen – oder wir sind selber krank. Der 1. März als «Tag der Kranken» erinnert uns daran, der Corona-Virus tut es tagtäglich. Unser Verständnis von Krankeit und unsere Solidarität wird zurzeit auf eine harte Probe gestellt. Wie «rücken» wir zusammen, obwohl wir Abstand halten sollen? Viele Menschen aller Alterstufen leiden an einer chronischen Krankheit und sind dennoch Teil unseres Berufs- und Soziallebens.
Wir alle können helfen oder Verständnis zeigen. Auch die Kirche tut dies mit Besuchen in Krankenhäusern, zuhause oder per Telefon. Wir hören zu!